Cathys kleine welt
Catheriné Leigh rain jeanne Alexandra Pierré

Katzenrucksack

Katzenrucksack "Jean":



Diesen Rucksack habe ich für Maja,
meine Nichte, die gestern 5 geworden ist, gemacht.
Er ist 35 cm groß und richtig flauschig.
Bei der Farbe habe ich mich an Maja´s Wunsch, bzw. Lieblingsfarben,
orientiert. Anders, als das Plüschtier,
habe ich bei dem "Jean" - Rucksack das Halsband weg gelassen,
wegen dem Reißverschluss. Damit sich das nicht verfängt.

Der Rucksack hat ein großes,
aufklappbares Fach, ohne Extra Fächer. Er hat Platz für eine Brotdose.
Eingesetzt habe ich einen 40 cm Reißverschluss in Weiß,
daher ist das Fach auf aufklappbar.
Beim nächsten mal werde ich einen 25 - 30 cm Reißverschluss einsetzen.
Im enteffekt war Maja aber begeistert von dem Rucksack,
der sogar ein selbst gezeichnetes Kinderbuch drin hatte.

Insofern: Happy Birthday, Maja!

 
Und so ist er entstanden:

Punkt 1.

Wenn ich etwas mache, ist das wichtigste, zu wissen,
was ich machen möchte. Da Maja eine katze haben wollte,
und ich schon mal eine gemacht hatte, wusste ich, wie sie aussehen sollte,
und konnte daher gleich mit dem aufzeichnen anfangen -
das war nicht so leicht, dank meinem Border Collie Paige *LOL*




Punkt 2: 
Als zweites habe ich mit dem Gesicht angefangen.
Ich habe als erstes die Augen gemacht. Da habe ich erst einen Punkt,
und danach einen Streifen in Weiß eingesetzt.
Das sollte den Augen einen "Schimmer" geben. So wie ein glitzern.
Das habe ich auch so mit dem Näschen gemacht.



Anschließend habe ich die Augen ins Gesicht eingesetzt.
Dazu habe ich extra in den Augenumriss ein Stück eingezeichnet,
dass ich rausschneiden konnte, damit die Augen reinkonnten.





Punkt 3: 
Als drittes fing ich dann an,
die Körperteile zu machen; Arme, Füßchen und Öhrchen waren das,
wo ich mit angefangen habe.



Punkt 4: 
Anschließend habe ich angefangen, die Ohren und Träger einzusetzen.
Oben, und unten zusammen mit den Füßchen und dem Schwanz.
Wichtig ist, bevor ich die Träger in den Po einsetze,
dass ich beide auf die gleiche länge bringe. Danach kann ich sie einsetzen.




Punkt 5: 
Als nächstes mache ich das Fach. 
Ich habe oben einen kleinen Strich eingezeichnet, damit ich da auflassen kann.
Da wird später der Reißverschluss eingesetzt.




Punkt 6: 
Wenn ich damit fertig bin, stecke ich das Köpfchen, den Körper,
und eine Seite vom Fach zusammen mit dem Reißverschluss zusammen fest.




So sieht das jetzt aus,
wenn der körper fertig ist.




Punkt 7: 
Wenn ich das geschafft habe, kommt die Füllung rein.
An sich kommt die rein, bevor der 1. Teil vom Reißverschluss reinkommt,
aber dieses mal habe ich das etwas verdreht *LOL*
Die Füllung kam ins köpfchen und den körper, danach habe ich den zweiten Teil des Reißverschluss eingesetzt und so den körper zu gemacht.



Punkt 8: 
Danach habe ich die Schnurrhaare und Schnauze gemacht.




Punkt 9: 
Als letztes musste ich die Arme und den Schwanz fixieren.
Ich hätte das auch lassen können, aber so gefiel mir das besser.





Fertig! 




Happy Birthday, Maja!

16.11.2014, C. Pierré