Cathys kleine welt
Catheriné Leigh rain jeanne Alexandra Pierré

Hexen-käfer

Hexen-käfer

So, jetzt zeige ich euch,
wie ich einen Plüsch-käfer / Hexen-käfer mache.

das wichtigste ist,
dass ich weiß, wie ein Plüsch-käfer werden soll.
wenn ich kein Foto habe, zeichne ich eins.




wenn ich das weiß,
fange ich an, aufzuzeichnen, was ich machen muss.
das ist auch wichtig, gerade wenn ich sowas mache,
wie Plüsch-käfer, oder andere ideen habe.
 

 

es kommt schon mal vor,
dass ich vergesse, dass ich alles schon gezeichnet habe,
und das gleich zwei mal mache *LACH*



 
was ich auch mache,
ist, wichtiges, oder Notizen, aufzuzeichnen.




wenn ich das hab,
ist das zweite, wichtige, die vorlage zu zeichnen,
damit ich später den käfer machen kann. das ist wichtig...
wer weiß, was passiert,
wenn ich das nicht machen würde *LACH*
 
 


danach zeichne ich auf.
köpfchen und sowas. dieses mal mache ich das mit Seife.
eigentlich benutze ich immer blau oder so,
aber das würde so nichts bringen, deswegen Seife.

wenn ich alles aufgezeichnet habe,
wird, wie beim köpfchen, alles wichtige zusammengesteckt.
beim köpfchen gibt es 2 Seitenteile und einen Streifen,
der zwischen die beiden Seiten kommt. 
Auf die weise wird das köpfchen später plüschiger. wichtig ist auch,
dass ich kleine Sreifen dahin zeichne,
wo aufbleiben oder etwas hin gesetzt werden muss.




der Streifen ist auch deswegen wichtig,
damit die Fühler richtig sitzen, später. das ist wichtig.




was beim Streifen wichtig ist,
ist das ich zwischendurch an der Stelle,
wo die Fühler hinkommen.
eine Pause mache, um die Fühler besser einzusetzen.
wichtig ist auch die Fühler später umzudrehen,
wenn sie fertig sind.

Anschliessend setze ich sie ein,
fixiere sie und mache weiter den Streifen fest.
danach kommt die zweite  köpfchen-Seite an den Streifen.
zwischendurch gucke ich, ob alles sitzt.





und so sieht das köpfchen aus,
wenn es fertig ist. So, wie es sollte. ich muss zu geben,
dass ich selbst ziemlich überrascht war.




bevor ich den körper mache,
sind die Füsschen dran. ich kann das auch so machen,
dass ich den körper,
einen teil davon, mache bevor ich die Füsschen mache,
aber so hab ich´s leichter und deswegen.
Also mache ich die Füsschen,
damit ich sie später gleich mit einsetzen kann. 




jetzt kommt der körper dran.
wichtig ist, dass ich 4 Seiten habe,
eine oben, unten, und zwei an der Seite. das ist wichtig,
wie beim köpfchen, damit das ganze gut sitzt und aussieht.
Auf dem Foto unten sind zwei der 4 teile drauf.
der Linke teil ist das obere, der rechte der Seitliche teil.
die beiden werden wie der Streifen, zusammen festgesteckt,
und so festgemacht. Anfangs ging ich davon aus,
dass das nichts wird, aber ich war danach doch überrascht.
ich habe drei Seiten aneinander befestigt,
und danach die Füßchen angesetzt.





wenn die Füsschen fest sind,
setze ich das teil mit den Füsschen an die Seiten dran.
Hinten steckt noch was. das hätte ich fast vergessen!
*HAHA* so bin ich, typisch ich!





was wichtig ist,
ist jetzt dass ich Flügel mache.
Als ich den käfer gemacht habe,
hab ich zu spät an die Flügel gedacht,
und musste oben noch mal aufmachen,
damit die Flügel rein können *Haha*
das war ein Spass!


bevor ich die Flügel fixiere,
lege ich sie noch hin, um zu gucken ob alles bei beiden passt -
wäre doof, wenn einer kleiner wäre, als der andere.





und jetzt werden Flügel,
und körper zusammen gesetzt. ich hätte sie auch feststecken,
und später zusammen mit dem köpfchen festmachen können,
aber ich wollte nicht, dass sich was bewegt,
deswegen habe ich die Flügel vorher festgemacht.

danach kommt alles zusammen:
köpfchen, Flügel und körper. das wichtigste ist,
dass nur drei Seiten zusammen gesetzt werden,
eine muss auf bleiben,
damit die Füllung rein kann. wäre doof, wenn die zu wäre *Haha*
ist mir aber bis jetzt noch nie passiert.




wichtig ist,
dass ich zwischendurch mal gucke, ob alles richtig sitzt,
nicht dass ich was mit festmache, was nicht sollte.
wenn alles sitzt und passt, kommt die Füllung mit rein.





jetzt muss ich den käfer zu machen.
ich hab extra an der Seite aufgelassen, ich dachte,
dass wäre besser so. war tatsächlich besser.





So,
der Plüsch-käfer ist fertig.

jetzt kriegt er noch ein paar kleine Accessoires.


Accessoire Nr. 01: 
das zauberstäbchen ("ich bin verzaubert! - gar nich!")

Für das zauberstäbchen,
hab ich keine vorlage gemacht. ich hatte überlegt,
dass ich auch die von den Fühlern benutzen könnte.
deswegen habe ich auch keine vorlage gemacht.

Schon deswegen,
weil die Länge so gut passte. Später hab ich´s ans Füsschen,
dass heißt, in dem Fall Ärmchen festgemacht.
weiter fixiert hab ich´s nicht und wollte ich auch nicht.




Accessoire Nr. 02:
der Hexen - käfer - besen

beim besen habe ich mit den "besen-Haaren" angefangen.
die sahen später aus, wie ein kleines kinder-Füsschen *LACH*
danach hatte ich das Lange Stück fertig gemacht,
und an den besen - Popo, also die besen - Haare, festgemacht.

eine Seite hab ich aufgelassen,
voll gemacht und später zu gemacht. Sieht erstaunlich "besig" aus.

Anschliessend,
wie beim zauberstäbchen,
habe ich den besen an den Füsschen vom Plüsch-käfer gesetzt.
Sieht nicht mal so schlecht aus.




Accessoire Nr. 03:
Hexenkäfer - mütze


das,
was mir ganz viel Spaß gemacht hat, war die mütze.

um die zu machen ist wichtig,
drei teile aufzuzeichnen, ein kleines, und 2 größere.




Haha,
bei dem großen teil musste ich noch ein kleines zeichnen,
dass passte nicht drauf, als ich die vorlage gemacht hab.




wenn alle
s aufgezeichnet ist,
muss ich alles auseinander Schneiden, vor ich sie zusammen setze,
dass ist auch leichter. und wichtig.

das kleine Stück sitzt zwischen den beiden großen.
wichtig ist, dass ich für die Fühler zwei kleine Stellen auf lasse.





da wo die zwei dings stecken,
muss ich auf lassen, damit ich die Fühler durchziehen kann.




jetzt ziehe ich die Fühler einmal durch.
das ist wichtig, damit ich die Spitze machen kann.





damit ich die größe festlegen kann,
"ziehe" ich die mütze hinten zusammen.
danach stecke ich´s ab.




jetzt wird die Spitze abgesteckt.
Anschließend wird die Spitze fixiert.
danach kommt dieses dings, ich weiß nicht, wie das heißt,
damit die mütze fertig werden kann.

ich hab 2 teile davon gemacht,
und die später aneinander gesetzt.




wenn das ding fertig ist,
wird es an der Spitze festgesteckt und fixiert.
blöderweise musste ich noch ein kleines Stück dazu setzen,
da die beiden teile zu kurz waren. war aber kein Problem.




und jetzt setze ich sie dem käfer auf.
dieses mal kommt das gleiche, wie anfangs - ich musste,
und deswegen musste ich auch was auf lassen,
die Fühler wieder durchziehen. es wäre auch so gegangen,
aber ich hab mich zum durchziehen entschlossen,
da dass besser zum käfer gepasst hat.





So,
der Hexen-käfer "diana" ist fertig. Cool, was?

 


"ich bin verzaubert!"




Für diana

17.04.2013,
Catheriné Leigh rain jeanne Alexandra Pierré